EM 2020 Gruppe A: Quoten, Prognosen & Wett Tipps

EM 2020

In der EM 2020 Gruppe A kämpfen die Teams aus Italien, der Schweiz, der Türkei und Wales um einen der begehrten Plätze im EM 2020 Achtelfinale. Die beiden Erstplatzierten stehen sicher in der Runde der besten 16. Der Drittplatzierte kann als einer der besten vier Gruppendritten aus den insgesamt sechs EM Gruppen ebenfalls noch das begehrte Achtelfinalticket lösen. Eines steht damit bereits vor den mit Spannung erwarteten Europameisterschaften fest: Spannung ist sowohl in der EM 2021 Gruppe A als auch in den anderen EM Gruppen auf jeden Fall garantiert.

Jetzt alle EM 2020 Tipps ansehen!

 

Ausgetragen werden die sechs Gruppenspiele im Olympiastadion von Rom und im Olympiastadion von Baku. „Gastgeber“ Italien darf seine drei Gruppenspiele der EM 2020 Gruppe A in der italienischen Hauptstadt austragen. Die anderen drei Partien der EM Gruppe A finden in der Hauptstadt Aserbaidschans statt. Hier wird wohl auch die Entscheidung um die Achtelfinalplätze fallen. Im Eröffnungsspiel des Turniers am 11. Juni (21 Uhr)kommt es im Stadio Olimpico in Rom zur Paarung Türkei – Italien. Mit diesem Duell beginnt in den EM Gruppen auch der Kampf um den Einzug in die Ko.-Phase. Die EM Gruppe A 2020 hat auf jeden Fall einiges zu bieten.

Wird Italien seiner Favoritenrolle in der EM 2020 Gruppe Agerecht?

Italien geht als absoluter Favorit in die EM 2020 Gruppe A. Das Team von Trainer Roberto Mancini hat eine makellose Qualifikation mit zehn Siegen in zehn Spielen hingelegt. Und gilt damit schon vor dem Turnier bei vielen Experten als EM Sieger Gruppe A. Nach dem Verpassen der Weltmeisterschaften 2018 in Russland ist bei den Italienern in den vergangenen Jahren einiges passiert. Trainer Roberto Mancini hat den Generationswechsel erfolgreich geschafft und viele junge Spieler in das Team eingebaut. Der Coach setzt auf eine gute Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern, mit der er selbstbewusst in die EM 2020 Gruppe A gehen kann.

Italien EM Gruppe A

Im Tor sorgt der 22-jährige Gianluigi Donnarumma (AC Mailand) für Sicherheit. In der Defensive setzt Roberto Mancini neben dem erfahrenen Leonardo Bonucci (Juventus Turin) unter anderem auch auf den jungen Innenverteidiger Alessandro Bastoni vom neuen italienischen Meister Inter Mailand. In der Offensive sorgen unter anderem Mittelfeldspieler Mario Locatelli (US Sassuolo) und Stürmer-Routinier Ciro Immobile (Lazio Rom) für Tor-Gefahr. Auch Marco Verratti und Moise Kean (beide Paris St. Germain) können die Offensive ankurbeln. Das wollen sie natürlich auch in der EM 2020 Gruppe A zeigen. Die EM Gruppenspiele sollen für die italienische Mannschaft bei diesem Turnier natürlich nur der Anfang sein. Schließlich peilt sie bei der EM 2020 endgültig die Rückkehr in die absolute Weltspitze an.

Italien als Gruppensieger vorhersagen!

 

Der bislang einzige EM-Titel für Italien liegt bereits viele Jahrzehnte zurück. 1968 bei den Titelkämpfen im eigenen Land konnte sich das Team um den legendären Torhüter Dino Zoff und Angreifer Luigi Riva in zwei Finalspielen gegen Jugoslawien durchsetzen. Die Italiener gehen also mit einem starken Team und hochmotiviert in die EM Gruppenspiele. Hinzu kommt in der EM 2020 Gruppe A natürlich noch der Heimvorteil. Auch wenn das Olympiastadion von Rom wegen der Zuschauer-Beschränkungen durch die Corona-Pandemie sicher nicht voll sein wird, werden die Fans zumindest in den Spielen der EM 2021 Gruppe A durchaus einen großen Einfluss auf das Spiel des potenziellen EM Sieger Gruppe A haben.

Setzt die Schweiz seinen Weg in der Euro 2021 Gruppe A fort?

Zu den EM-Stammgästen gehört inzwischen auch die Mannschaft der Schweiz. Nachdem sie 2016 in Frankreich erstmals die Ko-Phase erreicht haben und im Achtelfinale im Elfmeterschießen an Polen scheiterten, wollen die Schweizer diesmal noch mindestens einen Schritt weiter kommen. Dafür setzt Trainer Vladimir Petkovic bereits in der EM 2021 Gruppe A auf zahlreiche Spieler aus den großen europäischen Ligen. Viele der Legionäre spielen in der Bundesliga – darunter die beiden Torhüter Yann Sommer (Borussia Mönchengladbach) und Gregor Kobel (VfB Stuttgart), Abwehr-Ass Nico Elvedi und Offensivspieler Breel Embolo (beide Borussia Mönchengladbach). Der Dreh- und Angelpunkt des Schweizer Spiels ist Granit Xhaka vom FC Arsenal London, der im Schweizer Mittelfeld gekonnt die Fäden zieht. So wird es sicher auch in den Spielen der EM 2020 Gruppe A sein.

Wales – Schweiz | EM 2021 Wett Tipps

Zu den „jungen Wilden“ in der Mannschaft, die sicher auch im Rahmen der drei EM 2020 Gruppenspiele ihren Beitrag zum Erfolg leisten werden, gehören unter anderem auch die beiden Offensiv-Talenten Cedric Itten (Glasgow Rangers) und Ruben Vargas (FC Augsburg). Die „Eidgenossen“ haben auf jeden Fall gute Chancen, über die EM 2020 Gruppe A das Achtelfinale zu erreichen. Dass Kontinuität im Schweizer Fußball bereits seit vielen Jahren Trumpf ist, zeigt auch die Tatsache das der Vertrag von Trainer Vladimir Petkovic Ende Februar 2020 vorzeitig bis Dezember 2022 verlängert wurde. Kein Wunder: Schließlich hat der Coach, der das Team nach der WM 2014 übernommen hat, die Schweiz in den vergangenen Jahren fest in der erweiterten europäischen Spitze etabliert. Diesen Weg wollen die Schweizer auch in der EM 2021 Gruppe A fortsetzen.

Jetzt auf die Schweiz setzen!

 

Kann die Türkei seine starke Form bestätigen?

Spannend wird es sein, wie sich die Türkei in der EM 2020 Gruppe A behauptet. Schließlich haben sich die türkischen Kicker in den vergangenen Monaten bärenstark präsentiert und zum Start der WM-Qualifikation 2022 in Katar unter anderem die Niederlande souverän mit 4:2 bezwungen. Trainer Senol Günes ist es gelungen, eine spielstarke Mannschaft zu formen, die vor allem in der Offensive viele Akzente setzen kann. Der erfahrene Trainer hat in den letzten Monaten einen Generationswechsel eingeleitet. Den zahlreichen jungen und talentierten Spielern fehlt allerdings noch etwas die internationale Erfahrung. Ob das auch in den Spielen der EM 2021 Gruppe A zum Tragen kommen wird, wird sich zeigen. Und ob die Türken auch in der EM Gruppe A 2020 um den Gruppensieg mitspielen können, hängt vor allem auch von Mittelfeldspieler Yusuf Yazici und Angreifer Burak Yilmaz ab.

Türkei EM 2020 Gruppe A

Das Duo spielt beim OSC Lille eine überragende Saison und hat großen Anteil daran, dass die Mannschaft auf dem besten Weg zum Meistertitel in der französischen Ligue 1 ist. Die Türkei ist zum fünften Mal bei einer EM-Endrunde dabei. 2008, bei den Titelkämpfen in Österreich und der Schweiz, erreichte das Team sogar das Halbfinale, musste sich hier aber nach großem Kampf knapp mit 2:3 dem deutschen Team geschlagen geben. Auch in der EM-Qualifikation hat die türkische Mannschaft seine kämpferischen und spielerischen Stärken immer wieder deutlich unter Beweis gestellt. Gegen Weltmeister Frankreich feierten die Türken sogar einen 2:0-Heimsieg und blieben auch noch beim 1:1 im Rückspiel in Paris gegen den großen Gruppenfavoriten ungeschlagen. Es wird auf jeden Fall spannend sein zu sehen, wie sich die türkischen Kicker in der EM 2020 Gruppe A präsentieren.

EM 2020 Gruppe A: Kann Außenseiter Wales wie 2016 überraschen?

Wales war das absolute Überraschungsteam der Europameisterschaften 2016 in Frankreich. Als EM-Debütant und absoluter Außenseiter schaffte das Team von der britischen Insel den Einzug in das Halbfinale und musste sich hier dem späteren Europameister nach großem Kampf mit 0:2 geschlagen geben. Angeführt vom absoluten Superstar und Kapitän Gareth Bale (Tottenham Hotspurs), der in Wales längst ein Nationalheld ist, haben die Waliser beste Werbung für den walisischen Fußball gemacht und auf ihrem Weg in die Runde der besten Vier unter anderem die Slowakei (2:1), Russland (3:0) und im Viertelfinale sogar die hochfavorisierten Belgier (3:1) besiegt. Trainer Ryan Giggs, der die Mannschaft seit 2018 trainiert und in den letzten Jahren weiterentwickelt hat, wird wegen einer laufenden Anklage wegen Körperverletzung während der EM allerdings nicht selbst an der Seitenlinie stehen.

Wales EM 2020 Gruppe A

Das gilt natürlich auch für die EM Gruppe A 2020. Stattdessen wird das Team während des Turniers von Stellvertreter Robert Page betreut. Welchen Einfluss diese Tatsache auf die Leistungen der walisischen Spieler hat, wird man erst während des Turniers sehen. Die meisten Spieler im walisischen Kader sind in den englischen Profiligen aktiv. Zu den Stützen der Mannschaft rund um Gareth Bale gehören unter anderem Angreifer Hal Robson-Kanu (West Bromwich Albion), der erfahrene Mittelfeldspieler Joe Allen (Stoke City), Angreifer Aaron Ramsey (Juventus Turin) und der 21-jährige Abwehrspieler Ethan Ampadu (Sheffield United), der in der Saison 2019/20 auf Leihbasis beim Bundesligisten RB Leipzig spielte. Die walisische Auswahl hat sich in den vergangenen Jahren sehr gut entwickelt und inzwischen weit mehr zu bieten als Abwehrstärke und Kampfkraft.

Längst zeigen die Waliser, dass sie auch technisch einiges drauf haben und immer auch für Tore gut sind. Das wollen sie auch in der EM Gruppe A 2020 zeigen. Dennoch trauen nur die wenigsten Experten den Walisern in der EM 2021 Gruppe A das Erreichen des Achtelfinals zu. Wichtig wird dabei vor allem sein, in welcher körperlichen Verfassung sich Gareth Bale nach der langen und anstrengenden Premier-League-Saison präsentiert. Davon hängt natürlich auch ab, ob die Waliser tatsächlich in den spannenden Kampf um den Titel „EM Sieger Gruppe A“ eingreifen können und ähnlich erfolgreiches Turnier spielen können wie 2016 in Frankreich. Den Beweis dafür wollen sie bereits in der EM 2020 Gruppe A und EM Gruppe A 2020 liefern.

My Betsfriend